Noch einmal „Krimigeschichten“

Eigentlich wollte ich keine Krimis mehr schreiben, aber diese Anfrage, Rätselkrimis für die Arbeit mit Senioren und natürlich zum Selbstlesen zu schreiben, hat mich doch gereizt. Zumal es nicht immer mörderisch zugehen musste. Es gibt schließlich noch andere Verbrechen als Mord und Totschlag – Raub, Diebstahl, Betrug, Trickbetrügerei … Gemeinsam ist den Protagonist:innen in den über 40 kurzen Kriminalgeschichten, dass ihnen Unheil geschieht. Aber dank pfiffiger Passanten oder Freunde, Polizist:innen und Hobbydetektiv:innen sind die Tatsverdächtigen bald gefunden. Weiterlesen

Workshop „Stadtgeschichten aus Witten“

Am Mittwoch beginnt ein ganz besonderer Schreibworkshop, der an fünf Nachmittagen stattfinde – ich schreibe mit Menschen aus Witten  Stadtgeschichten aus Witten, sozusagen Erinnerungsgeschichten an Erlebnisse in der Stadt. Weiterlesen

Mein Wünsche-Buch-Projekt

Ein Herzensprojekt, an dem ich im letzten Jahr arbeiten durfte, ist das „Wünsche-Buch“-Projekt. Eigentlich sind es „nur“ 90-Minuten-Workshops in vierten Klassen, im letzten Jahr waren auch mal fünfte und sechste Klassen dabei, aber konzipiert habe ich es für vierte Klassen. In dem Workshop erarbeite ich mit den Kindern ihre Wünsche für die Zukunft – welche Berufe sie ergreifen möchten, was sie einmal erleben und besitzen möchten, wie sie leben möchten und was sie sich für die Welt und die Gemeinschaft wünschen. Weiterlesen

Adventskalender „24 kreative Momente“

Einer meiner Auftragshöhepunkte in diesem Jahr war der Adventskalender „24 kreative Momente“, den ich für den Lingen Verlag konzipieren und schreiben durfte. Schon die Recherche nach 24 spannenden Kreativaktionen war spannend. Weiterlesen

Roman „Den Traum im Blick“

Nach und nach ist nun überall mein Roman „Den Traum im Blick“ erhältlich, den ich nach 7 ½ Jahren Arbeit nun als Selfpublisherin veröffentlicht habe. Ich war es leid, zu hören, dass der Roman über die Schauspielerin Herti Kirchner wegen des männlichen Protagonisten nicht ins Programm passe. Ok, ich hatte am Ende sogar zwei Verlage, den einen wollte ich nicht, da hatte ich mich wohl mit dem Programm vertan, und der andere soll verkauft werden, weshalb neue Projekte doch nicht realisiert werden. Weiterlesen

PapierZen-Workshops im Herbst 2022

Gerade ist mir aufgefallen, dass dieser Herbst tatsächlich stark vom Papier bzw. Papierworkshops geprägt ist. Zwischen Papiertag und Stand beim Kunst Hand Werk-Markt auf Zeche Zollern war und bin ich mit Falzbein und Faltpapier unterwegs. Weiterlesen

TalentTageRuhr 2022

Vom 14. bis 24. September 2022 finden im Ruhrgebiet die TalentTageRuhr statt. Bei diesem Projekt, das sich über das gesamte Ruhrgebiet erstreckt, können Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in über 500 Veranstaltungen ihre persönlichen Stärken ausprobieren und entdecken. Ich war schon im letzten Jahr mit Lesungen dabei, in diesem Jahr führe ich zusätzlich in einigen Schulen in vierten oder fünften Klassen meinen „Wünsche-Buch“-Workshop statt. Weiterlesen

Krimi schreiben mit einer Facebook-Gruppe

Unglaublich, es ist jetzt schon zehn Jahre her, da habe ich mit Mitgliedern einer Hagener Facebook-Gruppe einen Krimi geschrieben. Er ist unter dem Titel „Mord an der Volme“ acht Monate später im Klartext-Verlag erschienen. Ein spannendes, aber sehr zeitintensives Projekt, aber damals war ich ja auch noch zehn Jahre jünger 🙂

Weiterlesen

Löwenzahn-Leserätsel & Scout-Lernmaterialien

Am 22. August 2022 erscheinen gleich mehrere Materialien aus dem Lingen-Verlag bei Aldi Nord, für die ich die Texte, Übungen und Rätsel geliefert habe: Löwenzahn-Rätselblöcke mit Rätseln und Quizaufgaben und verschiedene Formen des Lernens in der Reihe der Scout-Lern- und Beschäftigungsmaterialien. Weiterlesen

Lesung „Reisegeschichten“

Am 20. August um 17 Uhr lese ich im Rahmen des Sonderprogramms Aufgeschlagen! des Landes Nordrhein-Westfalen Reisegeschichten im Reisebüro. In dem Hagener Reisebüro an der Springe, Frankfurter Straße 88, erwarten wir das Publikum mit Cocktails, um sie auf das Wochenende oder den nächsten Urlaub einzustimmen. Weiterlesen

Krimispaziergang „Mordstouren“

Am 26. Juli findet im Rahmen des Urlaubskorbs der VHS Hagen wieder einer meiner Krimispaziergänge statt. Dabei gehe ich mit den Teilnehmer:innen von Station zu Station, an denen mein Ermittlungsteam aus Kriminalkommissar Gerd Neubert und Krimibuchhändlerin Anja Henke  nach Spuren und dem Täter sucht. Weiterlesen

Workshop „Papier in der Kunst“

Am nächsten Dienstag darf ich endlich wieder einen Papierworkshop im Osthausmuseum leiten, ich falte und gestalte mit den Teilnehmenden Papierwerke aus der Bildenden Kunst nach. Papier ist in der Kunst schon lange mehr als das Material, auf dem skizziert und gemalt wird. Weiterlesen

Interaktive Kinderführung in Hagen

Gestern fand endlich die interaktive Kinderführung in Hagen statt, die ich schon so lange geplant habe. Ich war so begeistert und die Kinder wohl auch, wie ich von der Lehrerin gehört habe, dass ich am liebsten morgen schon wieder losziehen würde 😊 Allerdings hatten wir auch Glück mit dem Wetter und die Viertklässer kannten mich schon, weil ich bei ihnen bereits einen Lese-Schreib-Workshop durchgeführt hatte. Aber die Idee scheint zu funktionieren, laut Aussage der Lehrerin hat auf der Rückfahrt im Bus das eine oder andere Kind geäußert, dass es den Eltern die neu entdeckten Plätze zeigen will. Weiterlesen

Fernkurs „Übergangskoordinator/in“

Ich habe die veranstaltungsarme Zeit vor allem dafür genutzt, für die Fernakademie für Pädagogik und Sozialberufe einen Fernkurs zu meinem Schwerpunkt- und Herzensthema zu schreiben. Und nun steht der Lehrgang zur Verfügung! Ich freue mich,  dass ich hier meine Erfahrungen und Recherchen aus früheren Projekten für Erzieher:innen zusammentragen durfte. Am Ende sind es fünf Lehrhefte geworden, die verschiedene Aspekte beleuchten. Weiterlesen

Autobiografische Schreibwerkstatt

Die Idee für den Workshop, den ich am Samstag endlich durchführen konnte, reicht zurück in die Zeit, als ich meine Dissertation geschrieben und alles von Erich Kästner gelesen habe. Bei der Lektüre von „Als ich ein kleiner Junge war“, dachte ich, dass das Buch eine gute Inspiration für eine Autobiografie oder einen Workshop sein könnte. Weiterlesen